English

KURT RAMSKOGLER NEUER PRÄSIDENT DER NATURSCHUTZPLATTFORM BIOSA-BIOSPHÄRE AUSTRIA - Hermine Hackl wird Ehrenpräsidentin

There are no translations available.

BIOSA-Prsidium_Neuwahl_2019-kleinTraunkirchen (10. April 2019) – Im Rahmen von Neuwahlen wurde der Vorstand des Vereins BIOSA-Biosphäre Austria neu gewählt. Hermine Hackl, die als Präsidentin die Geschicke des Vereines seit 2010 lenkte, übergab das Amt an Kurt Ramskogler. In die Positionen der Vizepräsidenten des Naturschutzvereines wurden Christoph Habsburg-Lothringen, Thomas Schenker, Eigentümer des Forstbetriebes Mariensee, und Christian Brawenz, Agrarattaché in Südosteuropa, gewählt.

Forstdirektor DI Dr. Kurt Ramskogler wurde bei der Generalversammlung der Naturschutzplattform BIOSA-Biosphäre Austria am 10. April 2019 einstimmig zum Präsidenten des Vereines gewählt. Er folgt in dieser Funktion Mag. Hermine Hackl nach, die der BIOSA neun Jahre vorstand.

„Vor mehr als 300 Jahren wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit erstmals von Forstleuten konkret ausformuliert. Seitdem hat dieses Gedankengut in allen Lebensbereichen Fuß gefasst und ist auch im Naturschutz ein gelebter Grundsatz, den BIOSA mit ihren modernen und zeitgemäßen Werten und Ideen forciert. Aus diesem Grund setzt sich BIOSA seit vielen Jahren für eine Partnerschaft von Eigentümern und Öffentlichkeit im Rahmen von Vertragsnaturschutzprojekten ein. Spezielle Vertragsnaturschutzprojekte, die in enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Eigentümern entwickelt und umgesetzt werden, in Kombination mit einer nachhaltigen, aktiven und klimafitten Waldbewirtschaftung fördern die heimische Familienforstwirtschaft und sicheren für zukünftige Generationen die Nutz,- Schutz-, Wohlfahrts- und Erholungswirkung des österreichischen Waldes“, so Ramskogler zu seiner neuen Funktion als Präsident von BIOSA-Biosphäre Austria.  weiterlesen