English

BIOSA-Christbaum am Wiener Rathausplatz

There are no translations available.

9
Foto (APA/Strasser): "DI Andreas Januskovecz, Forstdirektor der Stadt Wien, Mag. Hermine Hackl, Präsidentin der Naturschutzorganisation BIOSA Biosphäre Austria, sowie Dominik Revertera, Forstbesitzer aus Afiesl (OÖ), BIOSA-Mitglied und Spender des Christbaumes 2010 am Wiener Rathausplatz.

13. November 2010, Wien

Der Christbaum am Wiener Rathausplatz kommt heuer aus dem Forstbetrieb Revertera aus Afiesl in Oberösterreich und stammt damit von einer Fläche der Naturschutzorganisation BIOSA. Diese Fichte, die am 13.11.2010 feierlich erleuchtet wurde, ist 28 Meter hoch und 74 Jahre alt. Durch das Umschneiden dieses Baumes ist eine Freifläche im Wald entstanden, auf der in wenigen Jahren an die 100 kleine Fichten nachwachsen werden. Sowohl der geerntete Baum als auch der Nachwuchs sind wichtige CO2-Binder. Für 1 kg erzeugtes Holz werden 1,44kg CO2 aus der Luft aufgenommen. Das heißt, im BIOSA-Baum am Rathaus sind 8.784kg CO2 gespeichert.


Die BIOSA ruft deshalb auf, zu Weihnachten "echten" Bäumen den Vorzug zu geben und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ein Baum aus der eigenen Region hat zudem auch wenige Transportkilometer in den Zweigen."