Deutsch

50 Jahre Naturpark Sparbach

Naturpark50JahreÖsterreichs ältester Naturpark feierte Jubiläum und erhielt die Auszeichnung "Naturpark des Jahres"

Der Naturpark Sparbach ist als gelungene Kombination von Natur und Freizeit über die Region hinaus als touristisches Angebot bekannt und beliebt. Nun feierte Österreichs ältester Naturpark sein 50-jähriges Bestehen. 1962 und vom Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde der Park generalsaniert und als Naturpark wiedereröffnet, 2005 folgte eine umfangreiche Neugestaltung. Das Jubiläumsjahr 2012 wurde mit einem Festakt eingeläutet, der mit viel Prominenz und hochkarätigem Publikum stattfand. Unter den Ehrengästen fand sich auch BIOSA-Präsidentin Hermine Hackl. Zum Jubiläums-Festakt am 27. April 2012 wurde dem Naturpark Sparbach die Auszeichnung "Naturpark des Jahres" verliehen.

   

Presseevent am Päbichl

PrbichlkleinKein Widerspruch mehr: Bewirtschaftung von Wäldern in Skigebieten!

Am 27. Jänner 2012 präsentierten BIOSA und alle Projektpartner den "Forstlicher Masterplan Präbichl". Bisher galt es österreichweit oft als Widerspruch, einerseits ein Skigebiet auszubauen, andererseits eine nachhaltige Wald- und Naturraumbewirtschaftung durchzuführen. Daher initiierte die forstliche Naturschutzorganisation BIOSA die Erstellung eines forstlichen Masterplans, eines so genannten „Waldfachplanes", der vom Lebensministerium und den Forstbetrieben der Interessensgemeinschaft Präbichl finanziert wurde.

Presseaussendung (48kB)

   

BIOSA-Jahresempfang im Völkerkundemuseum

BIOSA-Jahresempfang.kleinjpgBIOSA-Biosphäre Austria lud am 12.1.2012 zum Neujahrsempfang ins Wiener Völkerkundemuseum. Die dortige Ausstellung Wald-Baum-Mensch bot gleichzeitig den perfekten Rahmen für die Schlussveranstaltung zum Jahr des Waldes 2011.

Höhepunkt des Empfangs war die Wald-Modeschau "Vom Wald zum Laufsteg" der Modeschule Hallein, die von den überaus zahlreich vertretenden Opinion Leadern der Forstbranche mit großem Beifall bedacht wurde.

"Das UNO-Jahr des Waldes 2011 war der Beginn für ein neues Waldbewusstsein, sowohl für die forstliche als auch die nichtforstliche Öffentlichkeit. Durch die zahlreichen und vielfältigen Wald-Projekte konnten unterschiedliche Zielgruppen erreicht und - wie bei dieser Waldmodenschau - neue Perspektiven eröffnet werden", rief BIOSA-Präsidentin Hermine Hackl dazu auf, den Schwung aus dem Waldjahr 2011 mitzunehmen und auch in Zukunft für viele weitere Projekte zu nutzen.

Fotogalerie

   

Seite 12 von 17