English

Waldchampion 2014

There are no translations available.

WaldChampion-RZ-2014„Die Eichhörnchen" sind Waldchampion 2014

75 Teams stürmten den Wettbewerb und bewiesen sensationelles WaldwissenWaldchampion-Sieger-2014a

Rund 6.000 Menschen stürmten den Waldchampion – Wettbewerb 2014, der heuer wieder im Rahmen des „Tages der Offenen Tür" am 1. Mai im Schul- und Biosphärenparkzentrum Norbertinum in Tullnerbach über die Bühne ging. Das Team mit dem Namen „Die Eichhörnchen" siegte souverän mit besonderem Waldwissen sowie Geschicklichkeit und verwies 74 andere Teams auf die Plätze. Die Teilnahme übertraf alle Erwartungen der veranstaltenden Organisation wald.zeit Österreich. Der Wettbewerb wurde heuer zum dritten Mal ausgetragen. Die Teams kamen aus Niederösterreich, Wien, Kärnten und der Steiermark. Weitere Infos und Fotos unter: www.waldzeit.at/waldchampion

   

BIOSA bewahrt seit 20 Jahren Vielfalt der Natur

There are no translations available.

 Der „stille Riese“ unter den Naturschutzorganisation feiert sein 20-jähriges Bestehen

„Die Anforderungen unserer Gesellschaft an die Natur sind unverändert groß, vielleicht im Laufe der Zeit sogar noch anspruchsvoller geworden. Umso wichtiger ist das freiwillige Engagement der BIOSA-Mitgliedsbetriebe, die aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt von Fauna und Flora beitragen. Zudem unterstützt der Verein die Umwelt- und Naturforschung, um neue Erkenntnisse für die naturnahe Bewirtschaftung zu gewinnen.

Die BIOSA* ist die einzige forstliche Naturschutzorganisation in Österreich und hat durch konkrete Projekte bewiesen, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Gesellschaft in partnerschaftlicher Zusammenarbeit und ohne Konflikte gelöst werden können. SELBER einen konkreten Beitrag zu leisten und nicht nur von den anderen Engagement einzufordern, das ist wohl  ein Alleinstellungsmerkmal, das die BIOSA auszeichnet und das zukunftsweisend ist. Wir werden auch in Zukunft auf die Prinzipien Freiwilligkeit und Überzeugungskraft setzen.

Das gebietet uns das Konzept der Nachhaltigkeit, dem unsere Betriebe  seit Jahrhunderten verpflichtet sind“, betont BIOSA-Präsidentin Mag. Hermine Hackl im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung in Graz, wo vor 20 Jahren die BIOSA gegründet wurde. Die BIOSA-Biosphäre Austria gilt als stiller „Riese“ unter den Naturschutzorganisationen. Fast alle namhaften Forstbetriebe Österreichs geBIOSA-Graz_26_03-2014hören ihr als Mitglieder an.

Bei der 20-Jahr-Feier anwesend waren (Foto ©BIOSA v.l.n.r.): Als Referent Prof. Georg Grabherr (Wissenschaftler des Jahres 2012), Mag. Hermine Hackl (BIOSA-Präsidentin), DI Renate Haslinger (BIOSA-Geschäftsführerin), Dr. Christian Brawenz (BIOSA-Gründer und Agrarattache in Südosteuropa).

Weiteres anwesend: DI Felix Montecuccoli (Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich), Carl von Croy (BIOSA-Vorstandsmitglied), DI Michael Sterneck (BIOSA-Vizepräsident), DI Christoph Habsburg-Lothringen (BIOSA-Vizepräsident), Dr. Lutz Pickenpack (BIOSA-Vorstandsmitglied), Dr. Peter Mayer (Direktor BFW), DI Günter Walkner (Kabinettsmitarbeiter BM Rupprechter), DI Hans Grieshofer (Austropapier), Ing. Christian Mandl (Präsident Landarbeiterkammer), DI Luitpold Liechtenstein (BIOSA-Vorstandsmitglied),, DI Ulrich Stubenberg (Vizeobmann Land&Forst Betriebe Steiermark), Patricia Hohenberg (Ehrenpräsidentin BIOSA), DI Michael Luidold (Landesforstdirektor Steiermark), Dr. Kurt Ramskogler (Geschäftsführer LIECO), … weitere Bilder finden Sie hier

   

BIOSA Jahresrückblick 2013

There are no translations available.

Deckblatt_Jahresbericht


   

Page 5 of 17